27 JAHRE
27 JAHRE

Wie, wann, warum?

 

Die Werbegemeinschaft SANDGASSE e. V. wurde am 8.10.1991 im Hotel „Wilder Mann“ das auch heute noch als „Vereinslokal“ genutzt wird, gegründet.

 

Ideengeber und Initiator war damals Carola Isfort, die in der Sandgasse ein Modegeschäft führte. Sie war dann auch die 1. Vorsitzende von 21 Firmen, die sich spontan zum Eintritt bereit erklärten. Heinz Stenger (Pfeifenstube) entwickelte eine Satzung in der Ziele und Zweck verankert wurden. Ein Jahresbeitrag wurde vereinbart, um Aktionen planen und finanzieren zu können. Einmal im Monat traf man sich abends, um Gedanken auszutauschen und Pläne zu schmieden um die WGS bekannt zu machen. Für Aschaffenburgs älteste Einkaufsstraße wurde ein Logo gesucht. Unter Mitarbeit des Main-Echo wurde in einem Wettbewerb unter mehr als 100 Einsendungen ein Preisträger gefunden. Das Logo mit der Sandkirche und einem dreifarbigen Ring in den Stadtfarben, sowie dem Slogan „Erlebnisgasse zwischen Scharfeck und Sandkirche“ ist heute noch gültig. Immer wieder zu sehen bei Werbeaktionen oder auf zwei Werbeplanen am Scharfeck und an der Sandkirche.

 

Einige Höhepunkte der Aktivitäten der vergangenen Jahre:

Mit einer eigenen Sammelaktion schafften die Mitglieder zu der vorhandenen Weihnachtsbeleuchtung zusätzliche Elemente an, um die Straße noch weihnachtlicher wirken zu lassen. Seit vielen Jahren beauftrag auch die WGS (als einzige Straße) eine Firma, um während der Adventszeit die Straße und die Kunden musikalisch auf das Fest einzustimmen. 1997 fand in der Gasse ein mehrtägiger Talentwettbewerb statt. Im Jahr 2000 schloss die Gruppe mit den Stadtwerken einen Vertrag und warb auf einem der ersten Gelenkbusse für die Sandgassengeschäfte. 2001 wurde dann das 10-jährige Bestehen gefeiert. 2003 gab es eine Hochzeitsmesse in der Sandgasse. Auch Lokalfernsehen und Programmkino dient als Werbepartner. Viele weitere Aktionen machten auf die Werbegemeinschaft aufmerksam. Besonders zu erwähnen ist noch, das die Sandgasse schon seit Jahren zum Stadtfest ein eigenes Programm zusammenstellt. Darüber hinaus gab und gibt es immer wieder Gespräche mit der Stadtverwaltung um die Interessen der Straße auch hier zu vertreten. Ebenso ist die Sandgasse auch Mitglied im Stadtmarketingverein. Nach Carola Isfort wurde die WGS dann von Annelore Hoffmann, Rainer Kuhn und Jürgen André geführt. Seit 2007 ist Peter Mohr (Fa. Bären-Treff) der 1. Vorstand. Ca. 35 Firmen gehören zur Zeit der Werbegemeinschaft a, die nun 20 Jahre besteht und damit die älteste Gruppierung dieser Art auf freiwilliger Basis ist.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Werbegemeinschaft Sandgasse e.V. Aschaffenburg